Systemische Beratung

 

In der systemischen Therapie gibt es keine Störungsbilder oder Krankheiten, lediglich Anpassungsleistungen an das System.

Soziale oder psychische Auffälligkeiten werden so nicht als "krank" bewertet, sondern als nachvollziehbare Reaktionen auf Probleme oder Anforderungen gesehen.
Der systemische Ansatz sagt, dass jeder in verschiedene Systeme eingebunden ist und selbst auch aus verschiedenen Systemen besteht, die miteinander in Wechselwirkung stehen. Und so beeinflusst jede Veränderung im Einzelnen das Komplett-System, welches wiederum Wirkungen auf den Einzelnen hat.

So hilft die Systemik schon durch kleine Anregungen, bisher starre Muster aufzubrechen, neu zu organisieren und zu stabilisieren.

 

„Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.“

Georg Christoph Lichtenberg

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Leila Rothmund